Einen richtigen moralischen Kompass besitzen

Zivilcourage ist ein wichtiges Thema findet Rudi Cerne. Aus diesem Grund gibt es seit 2002 den mit 10.000 Euro dotieren XY-Preis für Zivilcourage.

Mit der Rubrik „Vier Fragen an …“ möchten wir unterschiedliche Meinungen und Einstellungen aus verschiedenen Blickwinkeln zum Thema Zivilcourage vorstellen und haben eine ganze Reihe an wichtigen Partnern und Experten befragt. Heute: Moderator Rudi Cerne. Die Fahndungssendung Aktenzeichen XY… ungelöst unterstützt seit 1967 die Verbrechensbekämpfung. Die Zuschauer können dabei helfen, ungelöste Kriminalfälle aufzuklären. Seit 2002 verleiht die Sendung auch den XY-Preis für Zivilcourage – eine Herzensangelegenheit des Moderators. 

1) Was ist ein ziviler Held für Sie? Was macht für Sie einen zivilen Helden aus?

Ein ziviler Held ist für mich jemand, der zum einen natürlich eine gefährliche Situation richtig einschätzt, also zuerst mal überhaupt erkennt, dass jemand in Gefahr schwebt, ein Opfer von Gewalt oder von Betrug wird. Und dann im zweiten Schritt natürlich auch eingreift. Mit der nötigen Umsicht, also die Polizei informiert und weitere Hilfe holt. Wenn die Gefahr für Leib und Leben ganz unmittelbar ist, dann habe ich den allerhöchsten Respekt vor den Menschen, die dann selbst und direkt eingreifen. Sie haben Mut und den richtigen moralischen Kompass. Sie sind zivile Helden.

2) Ist für Sie jeder Zuschauer von Aktenzeichen XY … ungelöst automatisch ein ziviler Held?

Naja, ich denke nicht, dass jeder Zuschauer automatisch auch schon ein ziviler Held ist. Aber er kann es natürlich werden: wenn er beim Gucken von XY und unseren Fahndungsfällen feststellt, dass er sinnvolle Aussagen zur Aufklärung eines Verbrechens machen kann oder er jemand anderen dazu animieren kann. Gerade bei lange zurückliegenden Cold Cases ist es ja ganz wichtig, dass Zeugen oder Mitwisser Jahre nach der Tat den Mut haben, ihr Wissen mit den Ermittlern zu teilen.

3)   Sie setzen sich mit dem XY-Preis für Zivilcourages sehr für unser Thema ein. Was bedeutet der intensive Kontakt mit den Preisträgern und zivilen Helden persönlich für Sie?

Die Begegnung mit diesen mutigen, auch umsichtigen Menschen ist für mich immer ein Erlebnis. Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob ich es in der gleichen Situation schaffen würde, so zu handeln. Umso mehr sind diese Menschen und ihr mutiges Einschreiten ein Vorbild für uns und für mich ganz persönlich auch ein Ansporn, in XY meine Arbeit gut zu machen, damit die Sendung ihren Teil zur Aufklärung und Prävention von Verbrechen beitragen kann.

4) Was bedeutet Zivilcourage im Internet?

Zivilcourage im Internet hat viel damit zu tun, ob man dort gegen Hass, gegen Mobbing, auch gegen die vielen Falschmeldungen entschieden und mit guten Argumenten eintritt. Gerade im Kampf gegen den Hass (den übrigens auch immer wieder Opfer von Gewalttaten erleiden) können wir die Stimme erheben.

Zur Mediathek und weiteren Informationen:
Aktenzeichen XY…ungelöst 

Ein Kommentar zu “Einen richtigen moralischen Kompass besitzen

  1. Sehr geehrter Herr Rudi Cerne,

    Ich habe nun ins Wespennest gestochen (Siehe Film)

    Es fing bei meinem ehemaligen Arbeitgeber 1992 mit Mobbing an. 2000 setzte ich mich für andere Menschen ein.

    Mein Arbeitgeber führte ein unrechtliche Massenentlassung durch. Ich war der einzigste der sich beschwerte, dass hier Unrecht geschied.

    Ich hielt eine Rede auf einer Betriebsversammlung und deckte damit das Unrecht bei dem Stahlhersteller auf.

    Sie können im TV sich ansehen wie es mir damals allein nur in der Psychiatrie ergangen ist, anschliessend ging die Folter unter Betreuung weiter.

    Alles nur weil ich Zivilcourage zeigte, und mich für andere Mitmenschen einsetzte.

    Den Film finden Sie auf You Tube, SWR, BR, Tagesschau24 im Internet oder in der Mediathek

    Seit Donnerstag SWR, Tagesschau24 Heute in BR- Alpha 10:00, da geht noch was….

    http://www.swr.de › wissen › odysso › Psychopharmaka-Falsche-Medikame…

    Falsche Medikamentierung in der Psychiatrie | odysso | SWR …

    vor 2 Tagen – Peter Schwarz wurde zehn Jahre lang zwangsweise mit Psychopharmaka behandelt und entwickelte schwere Bewegungsstörungen. Erst seit …
    http://www.ardmediathek.de › swr › player › falsche-medikamentierung-in-de…

    Falsche Medikamentierung in der Psychiatrie | Video | ARD …
    Falsche Medikamentierung in der Psychiatrie | Video | Peter Schwarz wurde zehn Jahre lang … 06.02.2020 odysso – Wissen im SWR ∙ SWR Fernsehen. Peter …

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*